• KOSTENFREIER VERSAND
    • FUN FACTORY bietet Ihnen kostenfreien Versand in alle EU-Länder, die Schweiz und Norwegen – und das ganz ohne Mindestbestellwert!
  • DISKRETE VERPACKUNG
    • FUN FACTORY versendet Bestellungen in handelsüblichen Kartons mit der neutralen Absenderadresse "FF GmbH" ohne weitere Hinweise auf den Inhalt.
  • MADE IN GERMANY
    • Alle FUN FACTORY Toys werden in Bremen erfunden, entwickelt, designt UND produziert.

Sex & Fun

Fun Factory Produktion und Design

FAKT 31-55: PRODUKTION & DESIGN

#31 Das mit den fantasievollen, abstrakten oder auch figürlichen Designs ist einfach unsere Passion und unser Ding. Sextoy-Design aus Japan hingegen, wie der berühmte Rabbit-Vibrator, erinnern nur deshalb an putzige Tiere, um die strengen „Obszönitätsgesetze“ des Landes zu umgehen.

Fun Factory Produktion

 

#32 Seit je her setzen wir bei der Produktion unserer FUN Toys auf medizinisches Silikon. Also auf eines der körperfreundlichsten Materialien auf dem Markt, schnell und einfach zu reinigen, hypoallergen und extrem sanft – auch zu sehr empfindlicher Haut. 

#33 Und: wir waren die aller-ersten, die eben diese Silikon-Toys in leuchtenden Farben designten.

#34 Sie glauben noch immer, Vibratoren sind ein Nischenmarkt? Nun, diese Nische erwirtschaftet weltweit mehrere Milliarden Dollar pro Jahr. 

#35 Allein im letzten Geschäftsjahr verkauften wir mehr als eine Millionen Produkte weltweit!

#36 Und Tatsache ist: Inzwischen machen Vibratoren stattliche 20 Prozent des gesamten Toy-Marktes aus.

#37 Übrigens haben wir Handelspartner und Kunden in 58 Ländern, wir haben also immer alle Hände voll zu tun!

#38 Welche Toy-Farbe am besten gefällt, da gehen die Meinungen auseinander. Doch Fakt ist: kaufen Männer einen Vibrator als Geschenk für eine Frau, ist dieser meist pink. 

Fun Factory Delight

 

#39 Apropos Gutaussehend … Als erster Sextoy-Hersteller überhaupt wurden wir 2008 mit dem renommierten „red dot design award“ ausgezeichnet – Preisträger: Vibrator DELIGHT.

#40 Und dass, obwohl ein Vibrator eigentlich nicht viel mehr ist, als ein Motor, der mit voller Absicht nicht ganz rund läuft. Denn: schaltet man die Gewichtsverteilung ab, beginnt er zu vibrieren!

#41 Übrigens – obwohl es noch keine gesetzlich geregelten  Vorgaben zur Sicherheit von Sextoys gibt, sind uns diese seit Anbeginn genauso wichtig wie ein ergonomisches und einmaliges Design. Einer von vielen guten Gründen für FUN Toys „Made in Germany“.  

#42 Noch sicherer und langlebiger machte unsere Toys die CLICK’N’CHARGE-Technologie (2009): Der USB-Magnetstecker ermöglicht das Laden immer & überall. Und das Beste: selbst unsere wiederaufladbaren Vibratoren sind seitdem zu 100% wasserdicht. 

#43 2011 ging der „Good Design Award“ an unsere Vibratoren der G4-Serie. Der Grund: der ergonomische Griff LOOP – für ein noch besseres Handling und eine intuitive Bedienung. 

#44 Ebenfalls gefeiert in Designer-Kreisen: Männertoy „COBRA LIBRE“. Der schnittige „Eichelschmeichler“ holte sich den „iF product design award“ und „Good Design Award“ sowie die Auszeichnung des „Deutschen Designer Clubs“.

#45 Kein Grund, sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen … Unsere nächste Innovation: die FlexiFUN Technologie™, die unsere stabilen Vollsilikon-Vibratoren (G5-Serie) besonders flexibel macht.

Fun Factory Toys

#46 Jede dieser Ideen, jede genial-neue Toy-Form entsteht übrigens zuerst in den Köpfen unserer Entwickler, dann als Skizze auf Papier und schließlich in Detailgetreuen 3D-Modellen. 

#47 Während die Herstellung von Prototypen früher ein extrem langwieriger Prozess war, ermöglicht der heutige 3D-Druck, eine neue Idee direkt am Schreibtisch zu verwirklichen und bei Bedarf schnell und einfach zu verändern.

#48 Um die Verschwendung von Ressourcen zu vermeiden, nutzen wir bei der Herstellung unserer Silikon-Prototypen ausschließlich Reste oder experimentelle Silikonfarben, manchmal sogar eine Mischung mehrerer Farben.

#49 Recyclingmaßnahmen wie diese – und viele mehr – sparen uns im Schnitt etwa 40 Tonnen an Ressourcen pro Jahr!

#50 Was mit den Prototypen passiert? Sie werden selbstverständlich auf Herz und Nieren getestet.

Fun Factory Produktion

 

#51 Und, ja: zu diesen Tests gehören auch „Praxistests“ unserer versierten Toy-Tester.

#52 Je nach Art des Prototyps wählen wir aus unserem stetig wachsenden Toy-Tester-Pool einen passenden Mix aus Toy-Anfängern und -Profis. Anschließend werden alle Erfahrungen über anonyme Fragebögen erfasst. Nach jeder Testrunde wird das Toy optimiert und neue Prototypen sowie angepasste Fragebögen für die nächste Tester-Gruppe erstellt. So lange, bis alle „Juhu“ schreien! 

#53 Geht ein Toy schließlich in Serie, werden die Silikon-Hüllen in unserer Produktion in Bremen gegossen sowie Motoren, Platinen, Akkus und Co. zu Bedienelemente zusammengesetzt. Und das zu großen Teilen noch immer in liebevoller Handarbeit.

#54 Nur absolut einwandfreie Ware verlässt unsere Fabrik! Vor dem Verpacken wird jedes einzelne Toy auf einen funktionierenden Akku, eine makellose Silikon-Hülle, ein kratzerfreies Bedienteil und die richtige Programmierung überprüft.

#55 Schon gewusst? Um sicherzustellen, dass jeder Kunde ein „ofenwarmes“ Produkt direkt aus unserer Produktion erhält, sind all unsere Toy-Verpackungen mit einem Hygienesiegel versehen. Für ein rundum hygienisches Erlebnis!