Beckenbodentraining

Frau lacht in Kamera

Ein trainierter Beckenboden stärkt die innere Mitte und macht den Sex intensiver – und zwar für beide Partner. Gezieltes Training und unkomplizierte Übungen für den Alltag – schon fünfzehn Minuten am Tag reichen aus um spürbare Effekte zu erzielen.

BECKENBODEN – REGELMÄSSIGES TRAINING FÜR EIN NEUES SEXGEFÜHL

Wer seinen Partner intensiver spüren will und herrliche Orgasmen erleben möchte, der sollte seinem Beckenboden gesonderte Aufmerksamkeit zukommen lassen. Schon fünfzehn Minuten „Training“ am Tag reichen aus um dauerhafte Effekte zu erzielen.

Frau mit starkem Beckenboden

BECKENBODENGYMNASTIK

EXTREM EINFACH UND EXTREM WIRKUNGSVOLL

Liebeskugeln oder auch Beckenboden-Kugeln sind ein sehr effektives Trainingsgerät für die Beckenbodenmuskulatur. FUN FACTORY bietet die smarten Kugeln in zwei Varianten an – einmal für Einsteiger und einmal für Fortgeschrittene. Zu Beginn startet man das Training mit nur einer Kugel um dann auf das Training mit zwei Kugeln umzusteigen. So kannst du mit den Liebeskugeln entweder kleine Übungen machen, oder sie einfach für bis zu 30 Minuten am Stück im Alltag tragen, denn schon bei ganz alltäglichen Bewegungsabläufen wird auf spielerische Weise der Beckenboden trainiert. Durch gleichmäßige und schnelle Rotation von innen liegenden Kugeln wird die Wahrnehmung der inneren Muskulatur geschult, sodass die sexuellen Erlebnisse für beide Partner nach dem Training um ein Vielfaches lustvoller und leidenschaftlicher werden. .

Frau fühlt sich stark und selbstbewusst

TIPPS & TRICKS FÜR DEN ALLTAG

Neben Liebeskugeln gibt es weitere leicht umsetzbare Tipps und Tricks für den Alltag, die den Beckenboden stärken. Am wichtigsten ist, dass du die kleinen Trainingseinheiten regelmäßig in deinen Alltag einbaust. Das Gute ist, dass man dabei meist ganz ungestört einer anderen Tätigkeit nachgehen kann.

Die folgenden Tipps trainieren den Beckenboden zusätzlich: Richtiges Heben gelingt am besten leicht breitbeinig, etwas weiter als hüftbreit. Gebeugte Knie und gerader Rücken – so kann man nichts falsch machen. Husten und Niesen immer in einer aufrechten Position. Am besten nach hinten oben über die Schulter husten oder niesen. Viel trinken gilt auch in Sachen Beckenboden als echter Geheimtipp, denn eine gefüllte Blase trainiert die Muskeln. Auf der Toilette den Oberkörper leicht zurückneigen und - auch wenn es komisch klingt - leicht hin- und her wippen. Der Beckenboden freut sich. Wer parallel dazu regelmäßig mit Liebeskugeln trainiert, wird schon bald über spürbare Effekte strahlen.