Tipps für die Masturbation mit Penis Toys

Dainis Graveris von SexualAlpha und Jordis Meise mvon FUN FACTORY

Dainis Graveris, Blogger & Sextoy Experte von SexualAlpha.com und Jordis Meise vom FUN FACTORY Team

Dainis ist der beste Ansprechpartner, wenn es um Sexspielzeug für die männliche Selbstbefriedigung geht: Auf seinem Blog SexualAlpha.com hat er bereits über 500 Spielzeuge bewertet und Millionen von Menschen mit seinen Ratschlägen geholfen. Unter anderem auch unseren Penis Masturbator MANTA. Im Interview mit Jordis von FUN FACTORY beantwortet Dainis heute häufige Fragen von Nutzer:innen über männliche Masturbation, Penis Toys und MANTA.

Inhaltsverzeichnis

1. Gibt es DEN besten Penis-Masturbator?

2. Warum ist MANTA für so viele Männer gut?

• Was gefällt Dainis an MANTA?

• Orgasmen mit MANTA im Vergleich zu „normalen“ Orgasmen

• Wie fühlen sich Orgasmen mit MANTA an?

• Was ist die Alpha-Technik?

• Wie wendet man MANTA gemeinsam an?

3. Wie du deiner Partnerin oder deinem Partner sagst, dass du gemeinsam Sexspielzeug benutzen möchtest

 

Jordis: Dainis, als jemand, der schon über 500 (!) Spielzeuge ausprobiert hat, sage uns: Gibt es DEN besten Penis-Masturbator?

Dainis: Ich habe im Laufe der Jahre, in denen ich verschiedene Penis-Masturbatoren getestet habe, eines gelernt – manuelle, automatische und interaktive. „Das Beste“ ist ein sehr subjektiver Begriff, selbst für die von uns, die einfach nur einen Orgasmus haben wollen.

Einfach ausgedrückt: Der beste Penis-Masturbator für mich ist vielleicht nicht der beste für jemand anderen, während das beste Spielzeug für jemanden anderen vielleicht nicht das beste Toy für mich ist. Deshalb legen wir bei SexualAlpha Wert darauf, die „besten“ Sexspielzeuge für Männer in verschiedene Kategorien einzuteilen, damit es für die Leser:innen einfacher ist, das zu finden, was für sie am besten geeignet ist, je nach ihren Vorlieben.

Penisvibrator MANTA

 

Jordis: Natürlich haben wir deinen Bericht über den MANTA von FUN FACTORY gelesen. Was macht MANTA zum besten Masturbator für so viele Männer? 

Dainis: MANTA ist ideal, wenn du das übliche Auf- und Ab satthast und etwas Neues ausprobieren möchtest, z. B. Frenulum-Vibrationen. Außerdem eignet sich MANTA perfekt, um das gemeinsame Spiel auf ein höheres Niveau zu bringen. Insbesondere dann, wenn du jemand bist, der sich gerne Zeit lässt und die Intensität langsam steigert, bis es zum großen O kommt. Was mich betrifft? Nun, eines ist sicher, MANTA ist einer meiner Lieblinge, seit ich ihn letztes Jahr testen durfte!

Jordis: Das ist schön zu hören, vielen Dank! Kannst du uns das etwas genauer erklären? Was gefällt dir an MANTA?

Dainis: Eines der Dinge, die ich an MANTA liebe, ist seine Vielseitigkeit. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, ihn zu benutzen. Zum Beispiel kann man MANTA als Vibrator verwenden, um bestimmte Teile des Penis punktuell zu stimulieren. Oder man streicht mit MANTA die gesamte Länge des Penis, von der Eichel bis zur Wurzel, auf und ab – wie man es sonst mit der Hand macht, nur mit dem Pluspunkt, dass es vibriert.

Außerdem kannst du ihn sowohl allein als auch zu zweit benutzen. Allein, um verschiedene Teile des Penis zu stimulieren – Basis, Schaft, Frenulum oder Eichel – und erogene Zonen wie Hodensack und Damm zu entdecken. Hotspots von denen man vielleicht gar nicht wusste, dass es sie gibt. Dieses entdecken macht auch mit einem Partner oder einer Partnerin viel Spaß.

Beim Sex kann MANTA wie ein vibrierender Cockring verwendet werden, um Vibrationen über die gesamte Länge des Penis zu senden. Wenn man den richtigen Winkel findet, während man MANTA hält, wird der Partner oder die Partnerin den vibrierenden Penis spüren – wer will das nicht?

Mir gefällt auch, dass MANTA sich solide und gut verarbeitet anfühlt. Ich habe ihn jetzt seit über einem Jahr und die Vibrationen und die Gesamtleistung sind immer noch dieselben wie beim ersten Mal, als ich ihn benutzt habe. Man weiß, dass man eine solide Investition getätigt hat, wenn ein elektronisches Sexspielzeug so lange hält. Was den MANTA so vielseitig und langlebig macht, ist natürlich auch sein Material: Körperverträgliches, nicht poröses Silikon.

Die Verwendung von Silikon bei männlichen Sexspielzeugen ist tatsächlich auch gar nicht so üblich. Die meisten Penistoys werden aus TPE hergestellt. Aber mit MANTA aus Silikon wirst du sicher lange Freude haben, solange du ihn regelmäßig reinigst und pflegst.

Zudem schätze ich es, dass MANTA auch dann benutzen werden kann, wenn der Penis nicht voll erigiert ist. Es gibt viele Männer, die Schwierigkeiten haben, eine Erektion zu bekommen und sie aufrechtzuerhalten. Wenn du nun den MANTA am Frenulum benutzt, stimulierst du mit gezielten Empfindungen die hochsensiblen Nerven. Das Ganze führt in der Regel zur Erektion, stärkeren Orgasmen und steigert das Vergnügen.

Jordis: Würdest du sagen, dass sich Orgasmen mit MANTA anders anfühlen als „normale“ Orgasmen?

Dainis: Absolut. Vor allem, wenn du MANTA um Vibrationen an das Frenulum zu senden, also die dünne V-förmige Haut an der Unterseite der Penisspitze. Bis heute sind sich viele Leute nicht bewusst, welches Lustpotenzial dieser kleine Bereich des Penis hat.

Wusstest du, dass das Frenulum der empfindlichste Teil des Penis ist? Ich wette, die meisten Menschen mit einem Penis wissen es leider nicht. Das muss sich ändern!

Das Frenulum ist ja von hochsensiblen Pacini-Rezeptoren umgeben, die Druckänderungen und Vibrationen in der Haut schnell wahrnehmen. Wenn also MANTAs Vibration direkt auf das Frenulum gerichtet wird, kann man eine andere Art von Orgasmus als den typischen Penisorgasmus erleben.

Jordis: Und wie fühlen sich Orgasmen mit MANTA an? 

Dainis: Zunächst einmal braucht der Orgasmus über die Stimulation des Frenulums mehr Zeit als der Standardorgasmus mit dem Penis. Es erfordert etwas Übung, um die Art der Stimulation zu finden, die für dich funktioniert, die richtigen Techniken und natürlich viel Geduld.

Was die Empfindungen angeht, so führt die langsame Stimulation des Frenulums bei den meisten, wenn nicht bei allen, zu den intensivsten und stärksten Orgasmen – viel, viel besser als die guten alten Penisorgasmen.

Und das Beste daran? Man kann durch die Stimulation des Frenulums immer wieder zum Orgasmus kommen. Das liegt daran, dass das Frenulum die bereits erwähnten hochsensiblen Pacini-Rezeptoren enthält, die auch in der Klitoris vorhanden sind.

Wenn der MANTA dann noch mit der Alpha-Technik kombiniert wird, ist das schon die halbe Miete – oder sogar mehr davon – auf dem Weg zu Orgasmus.

Jordis: Okay, ich denke die brennende Frage ist: Was ist die Alpha-Technik?

Dainis: Die Alpha-Technik ist meine Lieblingsmethode, um MANTA zu nutzen. Dabei geht es darum, Vibrationen an das hochsensible Frenulum an der Unterseite des Penis zu senden, um intensive Orgasmen zu erleben. Das alles beginnt mit der richtigen Vorbereitung und Einstellung.

Du musst dich fokussieren, entspannen und den Geist von allen Ablenkungen befreien. Da ein Orgasmus durch die Frenulumstimulation Zeit braucht, solltest du dir diese Zeit auch nehmen. Schaffe dann die richtige Stimmung, indem du das Licht dimmst, deine Lieblingsmusik anmachst, einen Porno ansiehst – das was dich in die richtige Stimmung bringt.

Finde dann die beste Position und den besten Winkel, um die Vibrationen des Toys auf das Frenulum zu fokussieren, sobald MANTA eingeschaltet ist. Wenn du die Vibrationen des Frenulums zum ersten Mal ausprobiert, empfehle ich, sich auf Bett zu setzen und den Rücken mit einem Kissen zu stützen. Alternativ eignet sich natürlich auch ein bequemer Sessel oder das Sofa.

Diese Sitzpositionen stellen sicher, dass man die Action besser sehen und somit herausfinden kann, welcher Modus am besten funktioniert. Wenn du dich mit dem MANTA und seinen verschiedenen Modi und Buttons ausreichend vertraut gemacht hast, kannst du dich auf den Rücken legen und mit deinem MANTA spielen.

Als Nächstes besorgst du dir etwas Gleitmittel auf Wasserbasis und trägst es auf die inneren Rillen des Spielzeugs auf. Du kannst auch ein paar Tropfen auf deinen Peniskopf oder die erste Hälfte deines Penis geben, denn diese Technik erfordert einige Streichelbewegungen. Jetzt bist du bereit für die eigentliche Aktion.

MANTA Mit Erektion oder ohne Erektion

Wenn der Penis voll erigiert ist, kannst du MANTA um die Eichel legen und dabei sicherstellen, dass die Mitte des Spielzeugs direkt auf dem Frenulum liegt. Wenn du nur teilweise (oder gar nicht) erregt bist, kannst du eine Hand benutzen, um die Basis oder den Schaft des Penis zu halten. Umschließe dann mit MANTA das Frenulum.

MANTA niedrige Stufe

 

Dann schaltest du MANTA auf der niedrigsten Stufe ein, um die Intensität und den Druck auf das Frenulum abzuschätzen und um festzustellen, was sich am Anfang gut für dich anfühlt. Ich starte normalerweise mit der zweiten, gleichmäßigen Geschwindigkeitsstufe.

Sobald du deine ideale Geschwindigkeit gefunden hast, streiche das Toy langsam am Frenulum auf und ab. Experimentiere mit verschiedenen Winkeln und Positionen, in denen du das Spielzeug hältst, und achte darauf, dass der MANTA fest gegen das Frenulum gedrückt wird.

MANTA Lieblingsstufe


Drücke die Taste +, um die Vibrationsintensität allmählich zu erhöhen, während das Sexspielzeug am Frenulum entlang streicht. Bei mir wäre das die dritte bis vierte Stufe, bevor ich zur Ejakulation komme. Man kann auch die Intensität und den Druck auf das Frenulum variieren, indem man die Streichelgeschwindigkeit ändert.

MANTA höhere Intensität

Wenn du deine Solo-Sessions verlängern möchtest, kannst du die Taste - drücken, wenn du kurz vor dem Orgasmus stehst. Damit kehrst du zur niedrigeren, konstanten Geschwindigkeitseinstellung zurück. Sobald das Erregungs-Gefühl nachlässt, kannst du wieder die + Taste drücken. Und dann kommst du zum Orgasmus, wenn du bereit bist.

MANTA verschiedene Geschwindigkeit


Falls dir das Drücken der Tasten von MANTA und die gleichzeitige Streichbewegung zu viel Arbeit sind, kannst du die folgenden sechs Vibrationsmuster ausprobieren. Mein Lieblingsmuster ist das mit dem Wechsel zwischen der stärksten und einer etwas niedrigeren Geschwindigkeit. Dieses Muster funktioniert sehr gut, wenn du dein Frenulum erregst und streichelst

Jordis: Nun, da wir wissen, wie man MANTA am besten bei Solo-Sessions einsetzt, würdest du zustimmen, dass männliche Vibratoren auch großartig mit einem Partner oder einer Partnerin zu verwenden sind?

DainisAuf jeden Fall. Ich habe oben ja schon ein paar Beispiele genannt. So kannst du den MANTA mit deinem Partner oder deiner Partnerin vor- und während des penetrativen Sex benutzen.

Während des Vorspiels kannst du ihn von deinem Gegenüber verwenden lassen, um fantastische Blowjobs zu bekommen. So kann man zum Beispiel den MANTA an der Basis des Penis halten, während der Mund Spitze bis Schaft des Penis verwöhnt.

Oder man kann mit MANTA die Basis und den Schaft des Penis entlangstreichen, während der Mund den Peniskopf bearbeitet. Also ja, es ist der BJ mit der Hand – nur, dass man durch die Vibrationen intensivere Empfindungen erleben kann.

Dabei sollte eine niedrige Geschwindigkeit gewählt werden, falls man nicht vor dem Sex bereits kommen möchte.

MANTA kann auch dazu verwendet werden, um die erogenen Zonen des Partners oder sogar der Partnerin zu erforschen und in Schwingung zu versetzen.

Penisvibrator MANTA

Jordis: Was würdest du jemandem raten, der sich fragt, wie er seinem oder seiner Partner:in sagen soll, dass sie oder er ein Sexspielzeug ausprobieren möchte?

DainisWenn man vorhat, ein Sexspielzeug gemeinsam zu nutzen, empfehle ich immer, zunächst offen darüber zu sprechen, bevor man überhaupt eins kauft. Und der beste Zeitpunkt dafür ist außerhalb des Schlafzimmers oder fern von sexuellen Aktivitäten.

Solche Gespräche geben etwas Zeit zum Nachdenken über die eigenen Bedürfnisse und für Recherchen, ohne dass jemand unter Druck gesetzt wird, direkt etwas zu kaufen.

Wenn du die Person bist, die ein Toy ausprobieren möchte, solltest du eine konkrete Vorstellung davon haben, welches dies sein sollte und wie du es verwenden möchtest. Außerdem solltest du gut vorbereitet sein, um alle Fragen des Partners oder der Partnerin beantworten zu können.

Sobald du deine Wünsche geteilt hast, frage auf jeden Fall, was dein Gegenüber davon hält. Du kannst auch fragen, welche Sexspielzeuge sie/er ausprobieren oder welche Fantasien sie/er ausleben möchte. Sei einfach aufmerksam und höre zu, was dein Gegenüber zu sagen hat.

Und wenn beide bereit sind, ein Sexspielzeug zu kaufen, um es gemeinsam zu benutzen, stelle sicher, dass ihr das auch gemeinsam macht. Es soll ja schließlich eine Pärchensache sein. Entscheidet gemeinsam, gemeinsam Spaß zu haben. Wie so oft im Leben ist hier eine gute und transparente Kommunikation wichtig. So verschwendet man dann auch kein Geld.

Jordis: Vielen Dank!

Seit vier Jahren berät und unterstützt Dainis Graveris Millionen von Menschen auf seinem Blog SexualAlpha.com. Seine Arbeit ist auf Websites wie Vice, Cosmopolitan, Men's Health, Women's Health und anderen erschienen. Hast du Fragen? Schreibe ihm auf Twitter.

Dies ist ein unbezahltes Interview. Alle Meinungen und Ideen, die geäußert werden, sind die des Interviewpartners. Alle darin enthaltenen Ideen dienen der Bildung und Unterhaltung und stellen keine medizinische Beratung dar.